Spielplatz Am Deutschen Tor - Landau

Der Spielplatz am Deutschen Tor verbindet das Thema der Vauban´schen Festungsanlage aus dem 18. Jahrhundert, welche auf dem Spielplatzbereich ihren Verlauf nahm, mit zeitgemäßen Antworten im Bezug auf den Spielwert. Drei orange- rote Rahmen zeichnen Verlauf und Form der ehemaligen Stadtmauer nach, welche am Deutschen Tor zu erkennen ist. Zwischen die markanten Rahmen fügen sich verschiedene Spielgeräte, die Kinder an- regen, sich den Weg durch die zum Teil ein- gefallene symbolisierte Stadtmauer zu bahnen. Der Spielablauf bindet Elemente wie Klettern, Kriechen, Rutschen und Wiegen mit ein. Der großzügige Sandspielbereich und der Spielhügel mit Balancierbalken bieten Kleinkindern Anreize zum Bewegen. Die Tampenschaukel mimt die Bewegung eines Rammbockes oder von Abwehrbewegungen gegen Eindringlinge. In friedlicher Absicht kann man sich auch im Sicheren wiegen.

Die Rahmen sollen im abgeschirmten Spielplatzbereich Signalwirkung erzielen und Familien, die zum Einkaufen vorbeikommen, Orientierung geben. Das Nachzeichnen der Mauer dient der Identifikation mit dem Stadtteil sowie der Verschmelzung von Interessen der Denkmalpflege und der Grünversorgung.

Das Spielgerät wurde von der Firma Zimmer und Obst gefertigt.