Spielplatz Wiesenhüpfer - Herrenberg-Mönchberg

Der Entwurf für den Spielplatz Appenhalde spielt mit dem Thema Wiese. Auf einem Hanggrundstück inmitten alter Kirschbaum-Streuwiesen am Schönbuch mit einem unvergleichlichen Blick über das Gäu bis zur Schwäbischen Alb entstand im Zuge eines Neubaugebietes der Quartiersspielplatz. Die Pfosten der Spielgeräte stellen lange 'Grashalme' dar. Die Holzkonstruktionen bestehen aus geschälten Robinienstämmen, die teilweise grün lasiert sind. Es gibt eine Abfolge von Seil-, Balancier- und Klettergeräten, mit deren Hilfe sich die Kinder wie Insekten über die Wiese bewegen können, ohne einmal den Boden zu berühren. Am höchsten Punkt des Geländes winden sich Holzpodeste um einen Baum in die Höhe, bis am Ende eine Plattform den Ausblick über das Dorf und ins Tal ermöglicht. Von hier aus können die Kinder auf der 12 m langen Rutsche den Hang hinunterrutschen.

Bauherr: Bietigheimer Wohnbau GmbH
Zusammenarbeit: spielart GmbH
Bauzeitraum: 2011
Bausumme: ca. 150.000 Euro
Baufläche: 2.000 m²