Wasserspielachse - Halle/Saale

Im langgestreckten Grünzug eines Quartierszentrums in Halle-Neustadt entstand im Rahmen der Neugestaltung der Freiräume zwischen dem neuen Biergarten Am Gastronom und der anschließenden offenen Rasenfläche eine 40 Meter lange Wasserspielachse. Die geradlinige Betonrinne wird vom Brunnen am Biergarten gespeist und ist mit zahlreichen Schwellen, Wehren und Schaufelrädern ausgestattet, durch welche sich das Wasser seinen Weg bahnt. In Zusammenarbeit mit einem Wasserbauingenieur wurde der insgesamt über 100m lange Wasserkreislauf geplant und realisiert. Breite Wegeflächen begleiten die Rinne und dienen als Aufenthaltsflächen. Der stilisierte Bachlauf soll Kinder und auch alte Leute der nahen Pflegestation animieren, spielerisch Erfahrungen mit dem Element Wasser zu sammeln. Lange Betonsitzmauern strukturieren die Flächen, sie bilden Räume und beziehen die angrenzenden Rasen- und Wiesenbereiche mit in das Spiel an der Wasserachse einbeziehen. Die Rinne besteht aus glattgeschaltem Sichtbeton. Sie ist insgesamt 1,80m breit mit wasserführendem Innenmaß von 1,00m. Der Brunnen speist die Rinne auch wenn keines der Spielgeräte betätigt wird. Das Wasser bewegt sich über mehrere kleine Becken und fällt über Schwellen, so, dass der Wasserlauf bei jedem Wetter hörbar ist.
 

Bauherr: Stadt Halle (Saale)
Bauzeitraum: 2005
Bausumme: 300.000 Euro
Baufläche: 8.000 m²